Schmerzen sieht man nicht!


In Deutschland leiden inzwischen ca. 25 Millionen Menschen unter behandlungs-bedürftigen chronischen Schmerzen* mit den unterschiedlichsten Ursachen. Diese Menschen haben oft einen sehr langen Leidensweg hinter sich und fallen dadurch leicht in einen Zustand von Hilflosigkeit und Resignation. 

*Quellen: Desicion Ressources, Pain Management Study Chronic Pain, Dec 2013

 

Gerade weil man Schmerzen nicht sehen kann, werden diese Betroffenen häufig von ihrem sozialen Umfeld nicht ernst genommen und als "Memmen" oder "Wichtigtuer" und "Simulanten" abgestempelt.

Die Betroffenen ziehen sich deshalb auch mehr und mehr von sozialen Aktivitäten zurück und leiden still vor sich hin.

Diesen Teufelskreis kann man nur durch Eigeninitiative durchbrechen und so einen Gewinn an Lebensfreude und Selbstsicherheit erzielen.

 

Diese Erkenntnis hat bei der Gründerin der Selbsthilfegruppe dazu geführt, dass sie ihr eigenes Leiden mit anderen Betroffenen teilen will. Beim gemeinsamen Erfahrungsaustausch, bei Vorträgen und gemeinsamen Aktivitäten soll dadurch das Leiden der Gruppenmitglieder leichter erträglich werden.